Raumordnung und Bauordnung

Die Regelung der Besiedlung (Raumordnung) sowie zur Festlegung von Bestimmungen über die Bebauung (Bauordnung) ist Ländersache.

Einheitlich für ganz Österreich gilt, dass die Gemeinde zuständig für die Widmung ihres Gemeindegebietes in Bauland und “Nicht-Bauland“ ist. Die genaue Bezeichnung der einzelnen Widmungen unterscheidet sich jedoch von Bundesland zu Bundesland, ebenso wie die Namen der planlichen Dokumentationen (z.B. Flächenwidmungsplan). In den jeweiligen Raumordnungsgesetzen sind auch die Voraussetzungen für Umwidmungen sowie deren formale Abläufe genau geregelt. 

Wichtig!

Ob der Erwerb von Grundstücken einer Bewilligung unterliegt, ist von der Widmung abhängig und in den einzelnen Bundesländern unterschiedlich geregelt.


Festlegungen über die Art der möglichen Bebauung, die technischen Vorschriften über die Bauausführung sowie die Ausnützung von Bauplätzen finden sich in den Bauordnungen der Länder. Zuständig für die Erteilung von Baubewilligungen sind in allen Fällen die Gemeinden. Hier erhalten Sie auch rechtsverbindliche Auskünfte über Widmung und Bebauungsmöglichkeiten .

Verwandte Links

Zum Seitenanfang